Simone Orlik

Glasiert, engobiert oder edelengobiert: Welcher Dachziegel passt zu Ihrem Dach?

Sie möchten Ihr Dach mit Dachziegeln eindecken? Dann treffen Sie früher später auf Begriffe wie glasierte, engobierte oder edelengobierte Dachziegel. Sie stehen für spezielle Herstellungsverfahren, mit denen Ziegelrohlinge farbig pigmentierte Überzüge erhalten, die matt oder glänzend aussehen. Ob grün, grau oder schwarz, patiniert, hochglänzend oder seidenmatt: Bauherren steht eine große Bandbreite an Möglichkeiten zur Verfügung.

Regal mit verschiedenfarbigen Dachziegel


Foto:

Glasierte Dachziegel

Mit glasierten Dachziegeln eingedeckte Häuser fallen schon vom Weitem auf. Ihre Dächer glänzen im Sonnenlicht und erinnern in ihrer Optik fast an gläserne Oberflächen.

Fertigung

Unbehandelte Ziegelrohlinge werden bei der Fertigung mit einem Glasurschlick besprüht. Der besteht zum großen Teil aus gemahlenen, vorgeschmolzenen Glaspartikeln, die mit Ton durchsetzt sind. Sobald die Dachziegel im Ofen bei über 1000 Grad Celsius gebrannt werden, verbinden sich beide Schichten miteinander und die glänzende Oberfläche entsteht. Um die Ziegel farbig zu verändern, geben die Hersteller dem Schlick vor dem Brennvorgang keramische Farbkörper oder Metalloxide hinzu.

Vor- und Nachteile glasierter Dachziegel

Der glasierte Ziegel glänzt nicht nur im Sonnenlicht, sondern ist durch den harten Überzug vor dem Eindringen von Wasser und damit gegen Frostschäden geschützt. Algen und Moose finden üblicherweise keinen Halt, sodass das Dach auch nach vielen Jahren wie neu gedeckt aussieht.

Allerdings hat das Dach mit glasierten Dachziegeln nicht nur Liebhaber. Zwar zeigen sich im Sonnenlicht wunderschöne Lichteffekte. Ein Nachteil ist aber das Blendverhalten der Ziegel, das für Nachbarn, Passanten oder Autofahrer störend sein kann. Manche empfinden Dächer mit glasierten Dachpfannen sogar als Fremdkörper in der bestehenden Bebauung. Sichten Sie deswegen immer zuerst den Bebauungsplan Ihrer Gemeinde oder Vorschriften rund um den Denkmalschutz und stellen sicher, dass Sie Ihren Wunschziegel tatsächlich verbauen dürfen.

Kosten

Die Kosten variieren je nach Bauvorhaben, Dachgröße und Region. Als Faustregel gilt: Glasierte Dachziegel sind in der Regel teurer als übliche Tonziegel und engobierte Ziegel. Ihre Lebensdauer ist aber ähnlich lang.

Schwarze glasierte Dachziegel


Foto:

Engobierte Dachziegel

Matter und in ihrer Optik natürlicher sind engobierte Dachziegel, auch wenn die Fertigung ähnlich ist.

Fertigung

Die Ziegelrohlinge werden mit einem tonigen Schlick beschichtet; je nach gewünschtem Farbton enthält das Ton-Wasser-Gemisch Metalloxide oder Pigmente. Glaspartikel fehlen hier allerdings. Auch hier wird der Überzug bei rund 1000 Grad Celsius eingebrannt und untrennbar mit dem Ziegel verbunden. Neben roten Dachziegeln können braune, graue bis fast schwarze Dachpfannen entstehen, die eine matt bis matt glänzende Optik haben.

Eine Besonderheit sind edelengobierte Dachziegel: Sie erhalten in der Fertigung geringe Glasbeimischungen und sind dem glasierten Dachziegel optisch sehr nahe.

Vor- und Nachteile engobierter Dachziegel

Engobierte Ziegel wirken mit ihren matten bis matt-schimmernden Oberflächen besonders natürlich, passen sich gut in bestehende Bebauungen ein und sind deswegen bei vielen Bauherren beliebt. UV-Licht, Schadstoffe aus der Luft und Moose machen der Engobe weniger zu schaffen als dem klassischen Tonziegel. Trotz der Beschichtung behält der Dachziegel aber seine natürliche Struktur und bleibt diffusionsoffen. Die Lebensdauer eines engobierten Dachziegels ähnelt einem Tonziegel.

Teilengobierte Ziegel sind eine Besonderheit. Sie erhalten beim Brennvorgang eine eher fleckige Struktur und schaffen Dächer mit patinierter Optik. Das ist zum Beispiel ideal für die Sanierung alter Gutshöfe oder Fachwerkhäuser, die sich eine gelebte Optik wünschen.

Kosten

Als Faustregel gilt: Engobierte Ziegel sind teurer als klassische Tondachziegel, aber günstiger als glasierte Dachziegel.

Engobierte Dachziegel


Foto:

Fazit

Ob ländlich, zeitgenössisch oder ganz ungewöhnlich: Mit glasierten und engobierten Dachziegeln bietet der Markt eine weitere Bandbreite möglicher Dacheindeckungen. Bedenken Sie allerdings, dass das Dach eine Investition für viele Jahrzehnte ist. Wählen Sie deswegen eine Dacheindeckung, die Sie auch nach Jahren lieben werden. Im Zweifel berät der Dachdecker.

Jetzt weiter: Welche Farbe für die Dachziegel?

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten: